Welcome to Utopia – kleine Geschichten aus dem Alltag 1

-Die Welt ist voll von tollen Sachen, und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet- (Pippi Langstrumpf)

und manchmal ist es wirklich nötig, das kleine Bisschen Utopia zu finden.

Es ereignet sich in einem wundersamen Fahrradladen. Ich gehe hinein, um mir sagen zu lassen, was mein herzallerliebstes Drahteselein denn hat, dass das Tretlager so lose ist. Die Diagnose ist niederschmetternd: Es ist vollständig hinüber und muss ersetzt werden.
Wie soll ich das nur von meinem nicht vorhandenen Geld finanzieren? Der Schock sitzt tief, bis – ja bis- zu dem Zeitpunkt, zu dem ich meinen Abholschein ausgestellt bekomme und der Mensch dort mich fragt: „soll ich Herr oder Frau schreiben?“.
Weder peinlich berührt, noch mit irgendeiner Wertung in der Stimme, so als sei es das Alltäglichste der Welt.
Ich antworte „am besten nichts von Beidem“ und die Person antwortet „in Ordnung.“.
noch Tage später, freue ich mich über die unerwartete Nachfrage.


0 Antworten auf „Welcome to Utopia – kleine Geschichten aus dem Alltag 1“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × vier =